Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Schon mal Kirrlacher Leberwurst gegessen? Oder wie wäre es mit „Verheirateten“, also Spätzle und Kartoffeln?

Und zum Nachtisch ein Kirrlacher Rähmeleskuchen, dick bestrichen mit Zwetschgenmarmelade.

 

Mit vielen Gerichten sind Erinnerungen verbunden, Kindheitserinnerungen an die gute Küche von Oma und Mutter, von Zuckerbrot, von Riebele (Ei und Mehl) oder Grießmagl aus Maisgrieß mit Zimt und Zucker.

 

Insgesamt werden im Kirrlacher Kochbuch bis jetzt über 100 Rezepte, darunter Dürre Bohnen und Granatsplitter á la Verdi*, vorgestellt. Zuerst kommen sechs Grundrezepte. Dann geht es weiter mit Salaten und Suppen, gefolgt von Hauptgerichten, deftig und Hauptgerichten, süß. Beilagen, Zwischenmahlzeiten sowie Süßes und Kuchen runden das Kirrlacher Kochbuch ab.

 

Die Auflage von 2008 ist ausverkauf - über 1.000 Kirrlacher kochen in der ganzen Welt ihre Lieblingsrezepte daraus.

 

Jetzt neu: Kirrlacher Kochbuch, 3. Auflage 2018:

In neuem Format: DIN A4 mit Spiralbindung für 25,00 €

Auch digital: als PDF für 15,00 €

Zu bestellen per E-Mail: susanne.martus@web.de oder Tel. 0177 3478098

 

Oder haben Sie Interesse an Kochkursen:  Das Internationale Kochen. Hier kochen wir mit Freunden aus Syrien, Bosnien u.a. Rezepte aus den verschiedenen Regionen, selbstverständlich auch deutsche Rezepte wie Kartoffelsuppe und mehr. Oder Kinderkochkurse für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren.

 

*Dies ist zwar kein ganz "altes" Rezept, aber eine Erinnerung an frühere Zeiten in einem Café in der St. Leoner Straße.